Fragwürdige SEO-Agenturen erkennen

Unseriöse SEO Agenturen erkennen

Bewertungen Ihrer Anti SEO-Agentur bei Proven Expert
Wichtige Referenzen bei der Wahl der richtigen SEO Agentur

So erkennen Sie SEO-Abzocker

Im Folgenden einige, praktische Hinweise, um einen besseren Überblick im dichten Dschungel der SEO-Anbieter zu haben und weniger seriöse SEO-Anbieter zu erkennen. Es gibt zahlreiche Aspekte, an denen Sie seriöse von unseriösen SEO Agenturen erkennen.

In der Branche der Suchmaschinenoptimierung sind heutzutage viele dubiose SEO-Dienstleister unterwegs. Extrem hohe Preise werden für Leistungen verlangt, die oft vom Kunden selbst günstiger, effektiver und sogar mit hochwertigeren Ergebnissen erfüllt werden könnten. Wenn eine SEO Agentur Ihnen folgende Dienstleistungen anbietet oder Sie welche im Laufe Ihrer Kampagne erkennen, seien Sie lieber achtsam.


1. Mangelhafte Optimierung der eigenen Seite

Dienstleistungen anbieten, die man selbst nicht umsetzt? Wie sehen die Ergebnisse oder die eigene Arbeit von der SEO Agentur an ihrer eigenen Website aus? Dies sollte eine der wichtigsten Referenzen bei der Suche eines SEO-Dienstleisters sein. Wenn eine SEO Agentur selbst nicht seo-konform arbeitet bzw. ihre eigenen Inhalte nicht optimiert. Wie können Sie sich dann darauf verlassen, dass sie es bei Ihnen besser macht? Oder gar darauf achten wird? Diesen Fall findet man leider sehr oft. Überraschenderweise auch bei großen SEO-Dienstleistern.

Kleiner Tipp: Eine gute Referenz liefert Ihnen der Google Insights Check. geben Sie die URL der SEO Agentur ein und schauen Sie selbst,wie gut die Seite technisch betrachtet optimiert wurde. Wieso eigentlich? Google legt sehr viel Wert auf leistungsstarke Websites mit kurzen Ladezeiten und optimierten Inhalten (Bilder, HTML-Quellcode, etc). Hier werden zwei Aspekte in Betracht gezogen: Die optimale Darstellung auf dem PC und für die mobile Navigation (Smartphone, Tablet & Co.).

Hier die Bewertungsskala vom Google Insights Check

  1. Schlechte Optimierung: 1 bis 64 Punkte / rot oder als auch als „poor“ kennzeichnet
  2. Standard Optimierung: 65 bis 84 Punkte / orange oder als „needs Work“ kennzeichnet
  3. Gut Optimiert: 85 bis 100 Punkte / grün oder als auch als „good“ kennzeichnet

Sie werden zwar selten Websites finden, deren Startseiten in beiden Bereichen gut punkten können. Ein vernünftig optimierter Online Auftritt sollte sich allerdings mindestens  im orangenen Bereich befinden.


2. Gratis SEO-Leistungen: sicher?

Was haben Sie tatsächlich von ‚kostenlosen‘ Dienstleistungen? Seien Sie bei diesem Punkt achtsam. Aber bitte nicht falsch verstehen: Wir möchten nicht behaupten, dass JEDE SEO Agentur, die z.B. einen gratis Check anbietet, direkt als ein unseriöser Dienstleister einzustufen gilt. Lediglich möchten wir auf den tatsächlichen Wert hinweisen, der eine ‚geschenkte‘ Dienstleistung für den Kunden tatsächlich haben könnte.

Zahlen Sie eine XY €Summe für die gesamte Suchmaschinenoptimierung Ihrer Seite und bekommen Sie einen SEO-Check gratis dazu? Diese Analyse hätte sonst – laut der SEO Agentur – selbst einen bestimmten (hohen) Preis gehabt? Alles noch OK.. dies muss nicht unbedingt schlecht sein. Auf den ersten Blick ist es sogar gut. Unsere Empfehlung dennoch: Erwarten Sie nicht nur, sondern viel mehr als das VERLANGEN Sie auch von dieser Analyse vernünftige Ergebnisse und tatsächlich nützliche Informationen! Fragen Sie vor dem Schließen einer vertraglichen Vereinbarung, wie der Ihnen angebotene, kostenlose SEO-Check konkret aussieht, bzw. was Sie davon tatsächlich haben. Nehmen Sie den (evtl. hohen) Preis einer gesamten SEO-Kampagne nicht in Kauf nur, weil auch eine ‚persönliche Analyse Ihrer Seite‘ im Preis enthalten ist.

Wussten Sie? Bei einem ‚kostenlosen‘ Check muss zwar nicht, KANN sich aber um nichts anders handeln, als um eine automatisch generierte Analyse Ihrer Website. Diese Art von Check einer Webseite stellen für einen SEO Dienstleister einen geringen Zeit- und Arbeitsaufwand dar. In anderen Wörtern: Für viele SEO-Checks werden nichts weiteres als „ein paar Klicks“ benötigt. Dann heißt es: Kopieren, neuformatieren, Logo drauf und an den Kunden versenden … fertig! Schon haben Sie einen ‚persönlichen Check‘ Ihrer Seite in Wert von einer €XY Euro erhalten. Einfach oder?


3. Die ‚Geld zurück‘ Lüge

Lesen Sie immer das Kleingeschriebene: Ein weiterer, wichtiger Punkt, woran Sie unseriöse SEO-Dienstleister und Agenturen erkennen können oder wo Sie zumindest aufpassen sollten: Geld zurück‘ oder ‚100% Erfolgs-‘ Garantien… besonders über externe SEO-Maßnahmen wie z.B. Linkaufbau. Sobald Sie von einer Agentur mit diesem Versprechen angelockt werden, dann legen wir Ihnen besonders ans Herz: Bedanken Sie sich ganz höflich und legen sie auf. Dies hat nicht nur etwas mit dem Erfolg Ihrer SEO-Maßnahmen zu tun, sondern vor allem mit potentiellen Gefahren, die dubiose SEO-Maßnahmen für Ihre Internetseite bedeuten.

Die ‚Geld zurück‘ Lüge vieler SEO-Anbieter

  1. Weder Sie, noch eine SEO Agentur möchte umsonst arbeiten
  2. Vernünftig durchgeführte SEO-Maßnahmen mit sichtbaren Ergebnissen sollten auch honoriert werden. Beispiel: Ihre Seite erreicht die erste Ergebnisseite aber nicht den Top-5
  3. Google & Co. sind die einzigen ‚Ranking-Entscheider‘, auf die absolut niemand Einfluss hat. Agenturen haben also keine ‚Kristallkugel‘, um Erfolge versprechen zu können!

4. „Sofortige“ Ergebnisse!?

Sofort unter den ersten Suchergebnissen! Es wundert uns tatsächlich, dass es noch so viele Dienstleister gibt, die mit dieser Masche arbeiten. Die herrschende Unwissenheit im SEO/Suchmaschinenoptimierung muss wahrscheinlich großer sein als vermutet. Die perfekte Konstellation für unseriöse SEO Agenturen, die schnelle Ergebnisse versprechen. Aber wieso ist das so gefährlich?

Zum besseren Verständnis: Das Ziel heutiger Suchmaschinen wie Google ist die Empfehlung qualitativer Inhalte bzw. Seiten mit einem realen Mehrwert für den Leser. Wie wird das gemessen? Es gibt zahlreiche Ranking-Faktoren, als einer der relevantesten gilt jedoch die ‚Offpage Optimierung‘ oder die Gewinnung externer Verlinkungen. Im besten Fall aus vertrauenswürdigen Seiten! Ob selbst oder über eine Agentur, der Aufbau solcher Links muss allerdings behutsam durchgeführt werden.

Bei einem zu schnellen oder nicht ’natürlichen‘ Wachstum dieser Links würden bei Google sofort die Alarmglocken läuten. Was wäre das Ergebnis? Ihre Seite wird nicht nur bestraft, im schlimmsten Fall fliegt sie komplett vom Index raus!


5. Bei allen Keywords ranken?

Für den SEO-Erfolg einer Website gibt es zahlreiche Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Die Erfolgschancen bei jedem einzelnen Keyword im Rahmen einer SEO-Kampagne werden daher immer variieren. Aus diesem Grund: Wenn ein SEO-Anbieter Ihnen einen garantierten Erfolg für ALLE Keywords verspricht, dann sollten Sie dieses Angebot am besten direkt aussortieren.

Unter Verwendung der richtigen Tools und mit dem notwendigen Knowhow und Erfahrung lassen sich durchaus die Chancen auf Erfolg eines bestimmten Keywords gut berechnen. Allerdings können Agenturen aufgrund verschiedener Gründe keine Garantie geben.

Beispiel: Während der Suchbegriff ‚SEO Agentur‘ beispielsweise 2.400x im Monat gesucht wird, wird ‚SEO Agentur Köln‘ nur 210x im Monat gesucht. Top Ergebnisse für das erste Keyword zu erzielen, stellt also i.d.R. deutlich mehr Arbeits- und Zeitaufwand als für den Zweiten. Sollte also eine SEO Agentur alle von Ihnen erwünschten Suchbegriffe pauschal annehmen und Ihnen den gleichen Erfolg für alle versprechen, dann überlegen Sie es sich lieber zweimal.


6. Zertifikat ist nicht gleich Zertifikat

Gut zu wissen: Es gibt keine Google Partner für SEO / Suchmaschinenoptimierung! Lassen Sie nicht irren: Google und andere Suchmaschinen bieten keine Zertifikate für Suchmaschinenoptimierung! Bei den Google-Zertifikaten, die gerne von bestimmten SEO Dienstleistern auf ihren Websites angezeigt werden, handelt sich oft um die sogenannten ‚Adwords Certified Partner‘, also um Zertifizierungen für Adwords-Dienstleister. Bei dieser Art von Zertifikat müssen Agenturen bzw. ihre Mitarbeiter bestimmte Fachkenntnisse im SEA-Bereich bzw. in der korrekten Durchführung von Werbekampagnen beweisen. Zur Info: Bei den sogenannten ‚Adwords‘ handelt sich um die bezahlten Anzeigen im oberen Bereich der Suchergebnisse.

Unterscheiden Sie: Die Zertifizierung einer SEO Agentur zur korrekten Durchführung von Adwords-Werbekampagnen bedeutet nicht unbedingt, dass diese auch in puncto Suchmaschinenoptimierung (Linkaufbau, Onpage Optimierung, etc.) gut sein muss. Übrigens: Jeder kann ein ‚Google Certified Partner‘ für Adwords werden. Sie auch! Ob diese Maßnahme für den jeweiligen Dienstleister notwendig ist, hängt von seinen unterschiedlichen Leistungen und Zielen ab.

Ist ein Zertifikat noch gültig? Sind die angezeigten Zertifikate einer Agentur aktuell bzw. gültig? Diese Frage lässt sich leicht beantworten: Klicken Sie auf das Logo des jeweiligen Zertifikats. Ist es noch aktuell, dann öffnet sich eine Google-URL bzw. ein Profil mit einer Übersicht der Spezialisierungen und individuellen Auszeichnungen der Agentur. Sie werden sich wundern, wie oft diese Logos nicht anklickbar sind (!).


[Kontaktformular]